photo Nizza

Nizza (06000)

Ein Hotel in Nizza reservieren :Von Hotels zum Sonderpreis bis zu den luxuriösesten in Nizza: sehen Sie sich unsere Hotelauswahl in Nizza und an der gesamten Côte d'Azur an.

Die Hotels ansehen
cote.azur.fr©
photo Nizza

Nizza (06000)

Eine Unterkunft suchen in Nizza :Ein Hotel suchen in Nizza: Sonderangebote an der Côte d'Azur in Nizza

Die Hotels ansehen
cote.azur.fr©
photo Nizza

Nizza (06000)

Ein Hotel finden in Nizza :Die Hotels in Nizza einsehen und alle Sonderangebote für die Côte d'Azur finden

Die Hotels ansehen
Benjamin MAXANT©
photo Nizza

Nizza (06000)

cote.azur.fr©
photo Nizza

Nizza (06000)

cote.azur.fr©
photo Nizza

Nizza (06000)

cote.azur.fr©
photo Nizza

Nizza (06000)

Benjamin MAXANT©
photo Nizza

Nizza (06000)

Benjamin MAXANT©
photo Nizza

Nizza (06000)

Benjamin MAXANT©
photo Nizza

Nizza (06000)

Benjamin MAXANT©
Previous Tab Next Tab

Touristische Informationen

Informationen über die Städte der Côte d'Azur Nizza - Tourismus Alpes Maritimes Côte d'Azur
Präsentation

BESCHREIBUNG



Baie des Anges (Bucht)
Nizza, eine Stadt, die für ihren Karneval, ihre Strände und ihr sonniges Klima bekannt ist. In der ideal zwischen Meer und Bergen gelegenen Stadt können Besucher sich an den Kieselsteinstränden entspannen oder im Hinterland die Skipisten oder den Nationalpark Mercantour erkunden. Die Stadt hat eine interessante Architektur und bietet eine Vielzahl an Aktivitäten. Die auch Nizza, die Schöne, genannte Stadt hat schon immer viele Künstler und Touristen angelockt. Bekanntestes Symbol der Stadt ist sicherlich die Strandpromenade Promenade des Anglais die entlang der Bucht "Baie des Anges" mit ihren 5 km langen Stränden verläuft. Aber nicht nur Engländer, sondern Touristen aus allen Ecken der Welt sollen nach Nizza kommen und man findet so eine Mehrheit an Russen, Italienern und Amerikaner in der berühmten Stadt, die heute die wichtigste Stadt des Departements bildet und hauptsächlich vom Tourismus lebt.


GESCHICHTE



Das Hotel Negresco
Nizza kann auf eine reiche, von vielen Ereignissen geprägte Vergangenheit zurückblicken. Die jahrhundertelang ohne Unterlass von einer Souveränität an die andere überwechselnde Stadt gehört erst ab dem 14. Juni 1860 offiziell mit zum französischen Territorium. Unter dem Vorwand Italien bei seiner Wiedervereinigung zu unterstützen, ist es Napoleon III. gelungen, die Grafschaft Nizza sowie die Grafschaft Savoie seinem Nachbarn abzuhandeln. Die Gründe hierfür waren hauptsächlich strategischer Ordnung. Wenn Nizza auch keine militärische Berufung mehr hatte, so stellte die Stadt dennoch ein Gebiet von strategisch wichtiger Bedeutung dar.
«Nikaia» was so viel wie «siegreich», bedeutet, war einst ein kleiner von den Griechen gegründeter Kriegshafen. Von Julius Cäsar zurückerobert spielt Nizza eine bedeutende Rolle innerhalb militärischer Strategien. Im Verlauf der Kriege gelangt diese «Grenzstadt» von einer Hand in die andere. Sie wird im 11. Jahrhundert sogar zu einer unabhängigen Republik, was jedoch nicht lange andauern sollte. Mit dem Fall des Schlosses Ende des 18. Jahrhunderts findet das militärische Kapitel der Stadt seinen Abschluss. Aus diesem langandauernden und von Unruhen geprägten Zeitraum bleibt der Name der Volksheldin Catherine Séguranezurück, die die Stadt während der Belagerung von 1543 durch die osmanische Flotte durch Entblößen ihrer Brust geschützt haben soll, sowie der Name von Giuseppe Garibaldi…
Es folgt die Tourismus-Epoche, die sich durch die britische Aristokratie auszeichnet und der die «Promenade des Anglais» ihren Namen verdankt. Vom milden Klima der Mittelmeerküste angezogen verbringen die Engländer hier den Winter. Später sollen es ihnen die Italiener, Russen und Amerikaner gleichtun.


VERANSTALTUNGEN



Karneval von Nizza
Zahlreiche Veranstaltungen gehören mit zum Leben in Nizza. Eines der bekanntesten Events ist natürlich der Karneval von Nizza , der mit seinen Umzugswagen, großen Köpfen aus Pappmaché und dem König der Maskeraden viel zum Bekanntheitsgrad der Stadt beiträgt. Ein weiteres großes Ereignis in der Hauptstadt der Mittelmeerküste ist das Internationale Jazzfestival (Nice Jazz Festival), das alljährlich Künstler aus der ganzen Welt herbeiführt. .
Aber auch andere Veranstaltungen tragen mit zur kulturelle Entwicklung der Stad bei, wie zum Beispiel: Mars aux Musées (kostenlose Museumsbesuche im März), die Messe Foire de Nice, diverse klassische Musikfestivals, usw.


SPAZIERGÄNGE


Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt. In diesem Stadtteil herrscht tags- als auch nachtsüber ein sympathisches Ambiente. Beim Schlendern durch die engen Gassen entdeckt man mehr über die Geschichte der Stadt und trifft auf alle möglichen kleinen Läden und Restaurants. An manchen Straßenecken kann man das so genannte "Nissart" hören, ein provenzalischer Dialekt mit italienischem Einschlag. Mit Einbruch der Nacht beginnt im alten Nizza ein turbulentes Nachtleben…


AUSFLÜGE



Murmeltier
Für Wanderungen eignet sich der Nationalpark Mercantour. hervorragend. Der geschützte traumhafte Nationalpark beherbergt eine große Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Nicht selten kann man eine Gämse oder ein Murmeltier an einem Berghang erblicken und mit etwas mehr Glück (oder weniger) Wölfe und Adler.

See von Trecouplas
Autos und andere motorisierte Fahrzeuge sind in dem Naturgebiet verboten. Der Park darf nur zu Fuß oder Pferd über die ausgeschilderten Wege besucht werden. Berghütten stehen Wanderern zur Verfügung, die sich mehrere Tage hier aufhalten. Am Eingang des Parks auf der Seite von Saint-Martin-Vésubie gelegen, findet man im Parc Alpha mehr Informationen zum Wolf von Mercantour.




GESCHÄFTE



Cours Saleya
Außer der Altstadt von Nizza, mit ihren zahlreichen kleinen Ständen und Läden, die man einfach gesehen haben muss, ist auch die rue Jean Médecin einen Besuch wert. Hier findet man eine Vielzahl an Geschäften aller Art. Ungefähr auf halber Höhe der Straße liegt das große Einkaufszentrum : «Nice Etoile».
In Nähe des Place Masséna, quer zur Rue Jean Médecin verlaufend, liegt die Fußgängerpassage rue de France, in der ebenfalls Geschäfte und einige Restaurants liegen.
Sehenswert ist auch der Blumenmarkt und der Obst-, Gemüse- und Fischmarkt im Cours Saleya.


FREIZEIT



Matisse-Museum
Nizza ist eine Stadt, die aufgrund ihrer Geschichte und berühmten Bewohner, wie zum Beispiel Matisse, einen großen Kulturreichtum vorzuweisen hat. Anhand geführter Besichtigungen durch die Altstadt kann man die Entwicklung der Stadt besser nachvollziehen und Bauwerke entdecken, die Geschichte mitgeprägt haben, wie zum Beispiel die Schlossruinen, die Römische Arena in Cimiez, die römische Festung im Norden der Stadt, die Promenade des Anglais mit dem Hotel Negresco, der Place Masséna, die Akropolis, der Cours Saleya oder die Kathedrale Sainte Réparate. Im Russischen Viertel liegt die Kathedrale Saint Nicolas. Die Stadt verfügt über eine große und vielseitige Anzahl an Museen.
Das auf einer archäologischen Stätte erbaute Tera Amata Museum bietet eine Reise durch die verschiedenen Epochen bis hin zur Prähistorie. Ebenfalls sehenswert: das Museum für Asiatische Kunst, das Masséna Museum, das Matisse Museum, das Marc Chagall Nationalmuseum, das Museum für Kunst und Mobiliar aus dem Ende des Mittelalters, das Museum für Moderne Kunst (MAMAC), die Villa Arson, usw.


GASTRONOMIE


Nizza wird auch als die provenzalische Hauptstadt der Gastronomie bezeichnet.
Außer seinen Gerichten auf Basis von Olivenöl, Knoblauch und sonnigen Gemüsesorten ist Nizza für seine Soccas bekannt, eine Art Crêpe aus Kichererbsen, die mit zur Identität der Stadt gehören. Und nicht zu vergessen: die berühmte Ratatouille, die "Petits Farcis Niçois" (gefülltes Gemüse), die Pissaladière (Art Zwiebelkuchen), die Tourte de Blette (Mangoldkuchen), auf süße oder salzige Art, Beignets mit Zucchiniblüten oder aber der bekannte «Nizza-Salat». Bei belegten Broten steht das Pan Bagna an allererster Stelle. Als Desserts sind, außer den Eisspezialitäten aus dem Alten Nizza, vor allem ganze kandierte Früchte zu erwähnen, die die Spezialität einiger Süßwarengeschäfte wie Florian oder Auer ausmachen, die aber auch auf dem Markt am Cours Saleya zu finden sind.


RESTAURANTS


Im Alten Nizza befinden sich besonders viele Restaurants. In den kleinen Straßen liegen oft sehr gute Adressen, von denen einige sich auf gastronomische Gerichte aus Nizza spezialisiert haben. Aber auch im Cour Saleya findet man eine breite Auswahl an Restaurants für alle Geschmäcker: Meeresfrüchte, Nudelgerichte, Pizza oder gefüllte Gemüsespezialitäten.


SPORT


Als Kandidat für die Olympischen Winterspiele von 2018 hat Nizza seine Dynamik im sportlichen Bereich bewiesen. Wintersportaktivitäten sind aufgrund des nahen Hinterlandes mit seinen Skistationen wie Isola 2000, Auron oder Valberg für alle praktizierbar. Nizza hat ebenfalls eine große, geschlossene Eiskunstlaufbahn. Am Meer kann man außer Faulenzen alle möglichen Wassersportarten ausüben. golf und tennis wird ebenfalls angeboten, sowie diverse Arten an Wildwassersport im Hinterland von Nizza.


PARKS


In Nizza liegen mehrere Grünanlagen wie der Garten Albert 1er, die Jardins suspendus du Paillon (Hängenden Gärten), der Garten des Klosters von Cimiez und der Garten der Arena von Cimiez. Auch der Schlosspark von Nizza lädt, ebenso wie der bewaldete Park von Mont-Baron, zu Spaziergängen ein. Im Festivalpalais Castel des Deux Rois, können Familien sich in einem sympathischen Umfeld entspannen und die Spielanlagen nutzen. Der Erlebnispark Parc Phoenix ist ebenfalls sehenswert. Der Komplex beinhaltet eines der größten tropischen Treibhäuser weltweit sowie einen botanischen Garten und wechselnde Ausstellungen.


LAGE UND ANREISE


Nizza liegt in Nähe der italienischen Grenze. Die Stadt bildet die Präfektur des Departements Alpes Maritimes und liegt zwischen Cannes und Menton, in Nähe des Fürstentums Monaco.

Luftweg :
Nizza hat einen eigenen Flughafen, den internationalen Flughafen Nizza Côte d’Azur.
Landweg :
Über die Autobahn A8, «La Provençale», oder die Nationalstraße 7.
Schienenweg :
SNCF-Bahnhof: es gibt drei verschiedene Bahnhöfe: der Bahnhof Nice Saint Augustin im Westen der Stadt, der Bahnhof Nice-Ville oder Gare Thiers Stadtzentrum und der Bahnhof "Nice Riquier" im Osten der Stadt.
Seeweg :
Im Hafen von Nizza kann man die Fähre bis nach Korsika nehmen. Andere Zielhäfen und Kreuzfahrten sind ebenfalls möglich.


Siehe alle Hotels Nizza

Artikel

 

Gesellschaft

 
Bonjour de France Website
Die Bonjour de France Website freut sich, euch Azurlingua, eine Französisch Sprachschule die im Jahr 1990 in Nizza (Frankreich) ...
Tourismusbüro

Fremdenverkehrs- und Kongressbüro (Verwaltungssitz)
BP 4079
06302 Nice Cedex 4
Tel : 0 892 707 407
Fax : 04 92 14 46 49

Infos
Rathaus von Nizza

Maire de Nizza (canton de Nice (14 cantons)) : Monsieur ESTROSI Christian.
Bevölkerung der Stadt : 345892 Einwohner.
Daten :
5 rue de l'Hôtel de Ville, 06364 NICE
Tel. :

Die Telefonnummer anzeigen

Fax :
Die Telefonnummer anzeigen

Das Rathaus von Nizza kontaktieren

Vue mer : crédit photo Aseed